Ideen für das Hofgarten Areal

Liebe Immenstädterinnen und Immenstädter,

Der Hofgarten hat uns gute Dienste getan und wir verbinden wohl alle die eine oder andere gute Erinnerung an ihn. Von den Konzerten über die verschiedenen Bälle, Theateraufführungen, Ausstellungen, Märkte und vieles mehr hat er unser Zusammenleben geprägt.

Vor einigen Jahren kam das Problem der Spannungsrisskorrosion der Dachträger auf, die seither laufend überwacht werden müssen, um ein Versagen rechtzeitig erkennen zu können. Zudem kam in diesem Jahr noch der Fund von Asbest. in dieser Gemengelage ist die Halle nur noch ohne den Betrieb der Lüftungsanlage also ohne Heizung möglich. Dies führt unweigerlich dazu sich Gedanken über die Zukunft des Gemeinwesens der Stadt zu machen und wie wir dieses gestalten wollen. Die finanzielle Situation lässt aus unserer Sicht einen Neubau nur zu, wenn die Bürger auch bereit sind diese Kosten zu tragen. Ferner kann das auch bei massiver Opferbereitschaft nur gelingen, wenn wir uns auf das nötigste Beschränken und intelligente, kostengünstige Lösungen finden. Dies darf nicht nur den Neubau betreffen, sondern auch die Betriebskosten einschließen. Schließlich fällt der Großteil der Kosten nach Fertigstellung des Gebäudes im Betrieb an! Fördermittel hören sich immer recht üppig an, sind aber nicht für den Betrieb zu haben. Ferner sind das Blendgranaten der Politik, um „Geschenke“ zu verteilen die am Ende die Bürger selbst zahlen.

Lange Rede kurzer Sinn wir, brauchen Ihr Feedback und Ihre Unterstützung, um im Stadtrat die Begehrlichkeiten einiger Lobbyisten zu kanalisieren und auf das machbare zurückzuführen.

Da auch wir auf der einen Seite eine Stadthalle wollen, aber uns bewusst ist, dass wir uns diese eigentlich nicht leisten können, haben wir folgenden Ansatz entwickelt, den wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Wir hoffen auf einen produktiven Austausch der Ideen mit Ihnen.

Ihre Freien Wähler Immenstadt.

Fläche für die Menschen im Ortskern!
Blau transparent die Straße mit Radien die besser für LKW geeignet sind.  
Mehrzweckhalle als Anbau und Erweiterung der Nutzung der Julius Kunert Halle
Mehrzweckhalle Draufsicht und Größenordnung
 
Veranstaltungsraum für ca. 300 Personen für Theater und kleinere Veranstaltungen sowie Lager für Bodenabdeckung Sporthalle, Stühle… (orange gekennzeichnet)
Dieser Veranstaltungsraum dient als Foyer und Essensausgabe/ Catering bei Großveranstaltungen wie Abschlussfeiern in der Dreifachturnhalle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn − vier =